Cheats

Armillo

by

Vom Knuddelfaktor eines Woll-Yoshi oder Sackboy ist das umdrehende Gürteltier zwar viel entfernt. Bei dem Hüpfen quietscht er sogar beinahe so euphorisch wie die Video-Redakteurin Alice in ihrer Vorfreude über die PS4-Umsetzung von Diablo 3. Da die dunkelen Darkbots von seiner Galaxie die Energie absaugen wollen, beginnt der Held auf eine Rettungsmission. Die in den Stufen verstreuten, blau glimmenden Energie-Viecher wollen entlasst werden. Zwischendurch liefert sich der Held Kämpfe über Boss gegen schwebende Ufos und seinen gehirngewaschenen Bruder. Vieles erinnert an einem Ton aus der Draufsicht.

Armillo lässt sich wie die Sphäre in Marble Blast Ultra mit dem Schläger in gesamte Richtungen und über schmale Rampen wälzen. Er beherrscht eine Ramm-Attacke, einen Sprung, und lernt während des Abenteuers einiges dazu. Zwischen den Stufen geht es in den Geschäft, wo Extras wie mehr Energie, Zeit oder machte Angriff für das Durchbrechen von Hinderungen warten. Als Währung dienen dabei die befreiten Energieviecher. Korpulente Stachelblöcke und Feind räumt Armillo aus dem Weg, indem er beispielsweise seine Größe ändert oder kurzeitig als schwerer Ziegelquader auf den Boden brecht durch.

Die überschaubare Anzahl von Extras wurde motivierend in die Stufen eingebaut und auch das Design von den Planeten macht Laune: Man düst durch ein Labyrinth voller todbringender Einbahnstraßen, schliddere über eine Eisfläche und haarscharf an der Felsenvorsprung vorbei oder moglt sich geschickt an Geschütz und zielsuchenden Stachelrobotern vorbei. Für Auflockerung sorgen horizontale Hüpf-Stufen und kleine Zweistick-Shooter-Einlagen.

Darüber hinaus gibt es immer wieder hektische Ahle in eine lebensfeindliche Parallelwelt, in der Unterweisung auf Schalterrätsel versteckt sind. Die viel zu einfachen Puzzles zählen natürlich zu den Schwachpunkten: Häufig müssen leicht nur Schalter in der genauen Sequenz umgelegt werden. Hier die Entwickler hätten sich mehr nach dem komplizierten CLARC richten sollen. Und die Bosskämpfe wirken nicht inspiriert, denn man muss beispielsweise leicht ein wenig im Gegnerschwarm ausharren oder sich ein paar Mal zu dem Obermotz werfen lassen.

Armillo Reviewed by on 26. Juli 2014 .

Vom Knuddelfaktor eines Woll-Yoshi oder Sackboy ist das umdrehende Gürteltier zwar viel entfernt. Bei dem Hüpfen quietscht er sogar beinahe so euphorisch wie die Video-Redakteurin Alice in ihrer Vorfreude über die PS4-Umsetzung von Diablo 3. Da die dunkelen Darkbots von seiner Galaxie die Energie absaugen wollen, beginnt der Held auf eine Rettungsmission. Die in den

LEAVE A REPLY

Your email address will not be published. Required fields are marked ( required )

Mai 2021
M D M D F S S
« Jan    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31